home
IMG_9315.jpg li1.jpg li2.jpg li3.jpg li4.jpg  
Auf dem Hof seit: 25.11.2020
Name des Tieres: Lilly  
Geburtsdatum: 03/2020
Geschlecht: weibl.
Freigang:   
Rasse: EHK
Kastriert: ja
gechipt / geimpft: ja/noch nicht
bekannte Erkrankungen: mittel- bis hochgradige Dermatitis, benötigt tägl. Medikamente
FIV / Felv. neg./neg.
Besonderheiten: Fundtier
Neuigkeiten:

Den Pokal für den wohl längsten und steinigsten Weg in ein Zuhause geht eindeutig an Lilly. Als Fundtier kam sie Ende November 2020 bei uns an. In ihrem Nacken befanden sich zu der Zeit einige winzige, blutige Stellen und wir vermuteten einen Hautpilz. Dies bestätigte sich allerdings nicht und nach einigen Tagen verschlimmerte sich der Zustand ihrer Haut dramatisch. Lilly hatte so starken Juckreiz, dass sie sich die Haut in ihrem Nacken und Gesicht blutig kratzte und aus einigen, kleinen Wunden zwei Riesige entstanden. Täglich salbten und verbanden wir sie und Lilly war in der ganzen Zeit wirklich tapfer und hat alle Torturen über sich ergehen lassen. Seit Januar dieses Jahrs sind wir nun gemeinsam mit einer Tierklinik dabei, ihre Wunden für immer zu verschließen. Derzeit trägt sie Kappen auf den Hinterkrallen, damit sie sich nicht mehr verletzen kann und bekommt täglich Medikamente. Derzeit stresst sie ihre Wohnsituation sehr, denn sie mag einige ihrer Mitbewohner nicht sehr gern, zudem hat sie langsam die Fellnase gewaltig voll von Medikamenten. Wäre sie alleine in einem Zuhause, könnte man ihr die ungeliebten Tabletten über Leckerlies oder Futter verabreichen, aber dadurch, dass in ihrem Katzenhaus noch andere Artgenossen von Napf zu Napf wandern, muss die Eingabe leider direkt erfolgen, was sie zwar duldet, aber trotzdem nicht mehr lustig findet.

Lilly hätte so gern ein Zuhause, in dem sie den Menschen ganz für sich alleine haben und ihren heißgeliebten Freigang zurückbekommen kann.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns!

* EKH = Europäische Hauskatze,   n.b. = nicht bekannt